Karausche Frühling Angelrute

Die traditionelle und häufigste Angelausrüstung für Karausche im Frühjahr. Die Rolle des Köders für Karausche. Aromen.

Mit der Etablierung von nachhaltiger Wärme in Teichen und Flussbuchten kommt es zunehmend zu Silberkarpfenbissen. Eingängigere Stellen sind zu dieser Zeit nicht die Gruben und Böden der Flüsse, aus denen die Teiche entstanden, sondern das flache Küstenwasser, in dem bereits neue Vegetation auftaucht. Hier ist das Wasser wärmer und mehr Futter. Crucianer sind besonders dicht gepackt und stehen in großen Rudeln an den Mündungen von Flüssen und Bächen, wo es normalerweise viele alte Schilfrohrpflanzen gibt, und Insekten werden an ihren Stielen gehalten, die sich auch in der Sonne aalen, wie Crucianer, die darunter leiden.

Runder Karausche, der oft neben einem Silberhybriden lebt, ist in dieser Zeit noch inaktiv und nimmt ihn nur selten auf, wenn sich das ruhige Küstenwasser mit der Sonne erwärmt, wie es sollte. Für den Fang sollten Sie die Düse auch nicht weit von der Küste werfen. Zu diesem Zeitpunkt halten sich alle Karauschen an die Küste.

Karausche auf einem Schwimmer im Frühjahr

Das schwimmende Angelgerät für Karausche im Frühjahr kann das einfachste sein: von einer Teleskop-Angelrute mit einer passenden Angelrolle, die an Teichen verwendet werden kann, in denen große Karausche leben, die am häufigsten hinter der Küste am Rand der Kanalgrube gefangen werden. Große Karausche haben etwas andere Gewohnheiten als Silberkarpfen mit einer Handfläche.

Aber die Fliegenrute ist das traditionelle und häufigste Angelgerät für den Fang von Karauschen. Ruten mit einer Länge von 6-7 Metern reichen völlig aus, um sie in fängige Stellen im flachen Küstenwasser zu werfen. Schwimmer werden länglich eingesetzt. Sie werden auch "Nadeln" genannt. Es kann auch der Schwimmer aus einer Gänsefeder sein, der aus der Sowjetzeit seit der Sowjetzeit bekannt ist.

Neben dem Frühlingsköder - einem Wurm - kann bereits während der Erwärmungsphase und oft an fast heißen Tagen mit der Verwendung von Gemüseködern und Brot begonnen werden. Oft stößt der größte Karausche auf genau diese Düsen, insbesondere Gerste und Mais in Dosen. An manchen Teichen und Seen gibt es für Karausche nichts Besseres als Roggenbrot. Alle wirksamen Düsen und Köder müssen an jedem Teich einzeln gefunden werden.

Im Frühjahr, mit dem Einsetzen des warmen Wetters, nimmt die Rolle des Köders für Karausche zu

Wenn zu Beginn des Frühlings aufgrund der Fülle von Würmern auf den Wiesen kein Köder mehr benötigt wurde, sollte der Karausche jetzt mit dem Abgang von großem Wasser angelockt werden, insbesondere dort, wo seine Dichte nicht so hoch ist. Langzeitköder funktionieren am besten - Köder. Sie wird mehrere Tage hintereinander gleichzeitig und am besten ohne Fischen auf den Fischgrund geworfen. Die Zusammensetzung des Köders muss nicht kompliziert sein. In der Regel handelt es sich dabei um Haferbrei, zum Beispiel „Salapinskaya“, zu dem Sie eine kleine Menge Markenköder für Karausche mischen können. In der Regel ist auf der Packung angegeben, dass die Mischung für einen Crucian Hybrid ist. Aber es gibt nicht viel Bedarf für einen solchen Köder, um den Fisch zu fischen. Am Tag des ersten Angelns benötigen Sie jedoch einen Köder, der bereits geruchsintensiv und in relativ großer Menge ist.

Von den modernen und wirksamen Ködern können die von unseren berühmten Fischern und Experten, insbesondere von Salmo, empfohlenen Mischungen unterschieden werden. Dies ist ein Köder zum Fangen von Karausche - Mondial-F. Als Füllstoff wird das Land Terre de Somme von der gleichen bekannten Firma Sensas sein, oder Sie können Land von Moldeponien verwenden, die in Wiesen zu finden sind. Dies sind pyramidenförmige Haufen sauberer und flacher Erde, die mit organischen Substanzen gesättigt sind. Angesichts der Tatsache, dass beim Karpfenangeln der Köder regelmäßig in Form von Bällen geworfen wird, kann dies eine ganze Menge erfordern.

Darüber hinaus kann ein wirksames Fischen ein wirksames Aroma erfordern, beispielsweise Sensas für Karausche. Es sollte bedacht werden, dass Karausche launisch sind und sich die Geschmackspräferenzen sogar innerhalb weniger Stunden dramatisch ändern können, besonders wenn das Wetter instabil ist, was für den Frühling üblich ist. Normalerweise beginnen sie mit relativ neutralen und süßen Gerüchen. Sie können ein Bad mit dem Geruch von Mais verwenden, um zu beginnen. Dann sind aktivere und stechendere Gerüche an der Reihe. Es kann "Knoblauch" in Form eines Dip oder natürlichen Knoblauchs sein, was manchmal ausreicht, um sich die Finger zu reiben, wenn die Bisse beginnen. So seltsam es auch scheinen mag, es reagiert sehr positiv und aktiv auf den Geruch von Knoblauch. Manchmal bewirkt oder belebt nur die Verwendung von Knoblauch das Beißen von Karausche.